Estnisches Sänger- und Tanzfest 2019

Quelle: Lembit Michelson

Estnisches Sänger- und Tanzfest 2019

2019 wird Estland das 150. Jubiläum des Sängerfestes feierlich begehen: Das erste Sängerfest in Estland fand 1869 statt. Diesen Sommer werden das 27. Sängerfest und das 20. Tanzfest stattfinden.

Das estnische Sängerfest, eine Tradition, die auch in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit der UNESCO aufgenommen worden ist, geht auf das Jahr 1869 zurück. In fast 150 Jahren hat das Sängerfest eine starke Auswirkung auf die Entwicklung der estnischen Identität und Politik gehabt. Die Tradition hat die estnische Sprache und Kultur bereichert. Mehrfach hat sie die Bevölkerung ermutigt, gegen okkupierende Kräfte aufzubegehren, um den Wunsch nach Freiheit und Selbstbestimmung zu verfolgen.


Die Feier des 27. Sänger- und das 20. Tanzfestes „Mein Vaterland ist meine Liebe" findet in Tallinn vom 4.-7. Juli 2019 statt


Der Titel des Sänger- und Tanzfestes, das diesen Sommer stattfinden wird, „Mein Vaterland ist meine Liebe", ist ein Vers aus einem Lied mit demselben Namen, das eine Art Hymne des Sängerfestes geworden ist; der Text wurde von Lydia Koidula geschrieben und zur Zeit des ersten Sängerfestes veröffentlicht. Das Leitprinzip des Sängerfestes vermittelt wichtige Werte - die Bewahrung der Kultur und der Traditionen und die Liebe der Esten zu ihrem Vaterland.

Die Feierlichkeiten beginnen am 6. Juli um 13.00 Uhr mit einem festlichen Umzug, der vom Freiheitsplatz im Zentrum von Tallinn zum Eröffnungskonzert des Sängerfestes auf der Sängerfestwiese in Tallinn verlaufen wird. Der Umzug ist 5 Kilometer lang und zu der Zeit des Umzuges sind die Straßen im Zentrum von Tallinn und um die Sängerfestwiese herum für den Verkehr gesperrt. Alle Teilnehmer des Sänger- und Tanzfestes werden am Umzug in Landkreise aufgeteilt teilnehmen und jedermann kann den Umzug kostenlos ansehen.

Das festliche Eröffnungskonzert des 27. Sängerfestes mit dem Titel „Dem Lehrer" findet am 6. Juli um 19.00 Uhr statt. Das Konzert beginnt mit einer Eröffnungszeremonie, während der das Feuer des Fests im Leuchtturm entzündet wird und die Präsidentin der Republik Estland eine Rede hält. Auf der Bühne stehen ausgewählte Chöre, die Chor- und Orchestermusik auf höchstem künstlerischem Niveau präsentieren, ein Programm mit Musik von estnischen Komponisten unterschiedlicher Schulen. Das etwa dreistündige Konzert gibt einen Überblick über die Geschichte der estnischen Musik, es vermittelt also Einblicke in die 150 Jahre der estnischen Musikgeschichte und endet mit den Liedern, die gemeinsam von sowohl dem Publikum als auch den Chören gesungen werden. Das Konzert findet auf der Sängerfestwiese im Freien statt. Das Publikum wird gebeten, den Wetterbericht zu beachten und sich entsprechend zu kleiden. Bei Regen bitten wir das Publikum freundlichst, wasserfeste Kleidung zu tragen - Regenschirme sind nicht erlaubt, da sie die Sicht anderer Zuschauer beeinträchtigen. Zum Eintritt zum Konzert berechtigt eine Eintrittskarte oder eine Einladung.

Das Sängerfest findet am 7. Juli um 14.00 Uhr auf der Sängerfestwiese in Tallinn statt. Unterschiedliche Chöre (Kinderchöre, Knabenchöre, gemischte Chöre, Orchester usw.) werden nacheinander auftreten. Dieses Konzert wird ungefähr sechs Stunden dauern. Das Konzert findet auf der Sängerfestwiese im Freien statt. Das Publikum wird gebeten, den Wetterbericht zu beachten und sich entsprechend zu kleiden. Bei Regen bitten wir das Publikum freundlichst, wasserfeste Kleidung zu tragen - Regenschirme sind nicht erlaubt, da sie die Sicht anderer Zuschauer beeinträchtigen. Zum Eintritt zum Konzert berechtigt eine Eintrittskarte oder eine Einladung.

2019 wird das Jubiläum des Sänger- und Tanzfestes begangen. Durch das ganze Jahr finden verschiedene Events, die Chormusik und Volkstanz beinhalten, statt. Informationen über das Sänger- und Tanzfest können auf der Internetseite www.laulupidu.ee gefunden werden.

Nimm an den Feierlichkeiten teil! Verbreite die Nachricht und kauf dir jetzt eine Eintrittskarte!

Zuletzt aktualisiert: 06.06.2019

Thema: Tallinn, Geschichte & Kultur

Lass dich inspirieren