Das Tal des Flusses Vanajõgi

Das Tal Vanajõgi ist die Stätte, die bestätigt, dass es auf Hiiumaa alles gibt: Flüsse, Seen, Berge und Täler. Dass es in der hiesigen Landschaft Täler gibt, ist bewundernswert, denn es scheint unmöglich, noch tiefer unter den ebenen Erdboden abzusinken. Trotzdem ist dieses Tal mit seinen hohen sandigen Ufern und mit dem geheimnisvollen Wasser, dessen Farbe dünnem Kaffee ähnelt, eine wahre Schönheit. Im weichen Sandboden hat sich das fließende Wasser rasch ein immer tiefer werdendes und natürliches Bett gestaltet.
Hier wächst der Seidelblast in Hülle und Fülle, hierher kommt die Meerforelle zum Laichen und der europäische Nerz versucht sich hier anzusiedeln. Im Tal Vanajõgi hat man auch Mineralerde gefunden, die nach dem Mischen mit Wasser zum Anstreichen von Häusern verwendet wurde.

Das Tal Vanajõgi ist die Stätte, die bestätigt, dass es auf Hiiumaa alles gibt: Flüsse, Seen, Berge und Täler. Dass es in der hiesigen Landschaft Täler gibt, ist bewundernswert, denn es scheint unmöglich, noch tiefer unter den ebenen Erdboden abzu

Eigenschaften und Ausstattung
Take the quiz and win a trip to Estonia >>