Fahrradtour auf eigene Faust auf der Insel Vormsi

Weniger als eine Stunde mit dem Schiff vom Festland entfernt liegt die Insel Vormsi (dt. Worms, schwedisch Ormsö), die viertgrößte Insel Estlands. Der Name stammt vom isländischen Wikinger Orm (Schlange).
Bis zum Jahr 1944 waren die Bewohner von Vormsi Küstenschweden, 1938 hatte die Insel etwa 2.600 Einwohner, die meisten von ihnen verließen die Insel während des Zweiten Weltkriegs.
Die Hauptstrecke läuft über einen staubfreien, asphaltierten Weg, dessen Ost- und Westkreis von vergleichbarer Länge ist. Wenn Sie diese Acht durchfahren, machen Sie sich mit den küstenschwedischen Dörfern vertraut.
Die Route ist ganzjährlich befahrbar, alternative Wegstrecken von Mai bis Oktober. Die Fahrzeiten der Fähre finden Sie hier.

Weniger als eine Stunde mit dem Schiff vom Festland entfernt liegt die Insel Vormsi (dt. Worms, schwedisch Ormsö), die viertgrößte Insel Estlands. Der Name stammt vom isländischen Wikinger Orm (Schlange).
Bis zum Jahr 1944 waren die Bewohner von

Sehenswürdigkeiten entlang der Route
Eigenschaften und Ausstattung
Take the quiz and win a trip to Estonia >>