Mit dem Fahrrad auf eigene Faust auf der Insel Muhu (dt. Moon)

Die Insel Muhu ist ein Ort, wo es einem scheint, dass die Zeit stehen bleibt und das Meer mit einem spricht ...

Schläfrige Fischerdörfer, Windmühlen im Betrieb, Landhäuser mit Schilfdach, viele Rehe, Elche und Vögel. Die Katharinenkirche im Dorf Liiva mit ihren heidnischen Grabsteinen ist eine der ältesten in Estland. Längs der Ostküste verläuft ein Pfad der vorgeschichtlichen Kultur, an dem heilige Orte liegen, die mit dem alten heidnischen Glauben verbunden sind.

Wer aber weiter in Richtung Kuressaare (dt. Arensburg) will, kann dazu den 3 km langen Damm (Väinatamm) benutzen, der die Insel Muhu mit Saaremaa (dt. Ösel) verbindet.

Auch wenn man kein Fahrrad zur Hand hat, sondern mit einem Auto unterwegs ist, lassen sich die schönsten Orte auf der Insel Muhu kennen lernen.

Die Insel Muhu ist ein Ort, wo es einem scheint, dass die Zeit stehen bleibt und das Meer mit einem spricht ...

Schläfrige Fischerdörfer, Windmühlen im Betrieb, Landhäuser mit Schilfdach, viele Rehe, Elche und Vögel. Die Katharinenkirche im

Sehenswürdigkeiten entlang der Route
Eigenschaften und Ausstattung