Neue Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

Quelle: Elämyskeskus Tuuletorn, Visit Estonia

Neue Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

Estland ist beliebt für seine abwechslungsreiche Natur mit Wäldern, Moorlandschaften, Seen, Inseln und der vielgestaltigen Ostseeküste. Kultur-Urlauber zieht es vor allem in die Altstadt von Tallinn  oder in diejenige von Tartu. Das kleine Land mit seinen nur 1,3 Millionen Einwohnern hat aber noch viel mehr zu bieten. 


Die Palette der Ausflugsziele reicht von historischen Sehenswürdigkeiten über zahlreiche Museen bis hin zu modernen Vergnügungsparks. Estland verfügt über 250 Museen. Das ist die höchste Museumsdichte pro 100.000 Einwohner in Europa! Und trotzdem finden die Esten, dass das alles nicht genug ist und ergänzen das Angebot immer weiter.

Auch wenn Sie glauben, Sie haben in Estland schon alles gesehen: haben Sie nicht. Wir übrigens auch nicht. Denn auch in dieser Saison kommen wieder viele Sehenswürdigkeiten dazu. Es bleibt spannend!


Bereits neu eröffnet oder in Planung


Die Standpromenade in Pärnu

Die neue Promenade

Die Sommerhauptstadt Pärnu ist ein beliebtes Urlaubsziel.

Foto: Reimo Ruubel, Visit Estonia

Die Promenade in der estnischen Sommerstadt Pärnu hat ein neues Gesicht bekommen. Entlang des feinsandigen Strandes wurden neue Bänke, Sozialbereiche, Fahrradabstellplätze, Mülleimer und einladende Sitzgelegenheiten im Freien installiert. Die Promenade ist zweifelsohne der Lieblingsplatz vieler Esten im Sommer.


Der Rote Turm und das Panoramakino in Pärnu

Das Panoramakino im "Roten Turm"

Foto: Pärnu Muuseum, Visit Estonia

Das älteste Gebäude in Pärnu, der Rote Turm, wurde renoviert und erhielt ein modernes Aussehen. Er wurde im 15. Jahrhundert als Verteidigungs- und Gefängnisturm gebaut. Heute befindet sich im Turm ein Panoramakino, in dem die Besucher einen zehnminütigen Animationsfilm über die interessante Geschichte Pärnus sehen können.


Das Erlebniszentrum Tuuletorn

Das Erlebniszentrum Tuuletorn auf der Insel Hiiumaa

Foto: Argo Nurs, Visit Estonia

Im Juni 2020 wurde in Käina auf der Insel Hiiumaa das neue Erlebniszentrum eröffnet, das sowohl Inselbewohner als auch Besucher auf eine aufregende Reise durch die Kulturgeschichte von Hiiumaa mitnimmt. Tuuletorn verfügt über ein kleines Museum, ein Forschungszentrum und einen Spielplatz, der Besuchern jeden Alters vielfältige und lehrreiche Inhalte und einen umfassenden Überblick über Hiiumaa bietet. In der Mitte des Zentrums wurde die höchste Indoor-Kletterwand im Baltikum errichtet.


Das WOW-Familien-Erlebniszentrum

Das WOW-Erlebniszentrum

Tolles Ausflugsziel für die ganze Familie mitten in Kuressaare auf der Insel Saaremaa

Foto: Valmar Voolaid, Visit Estonia

Das Ende letzten Jahres eröffnete WOW Experience Centre bietet Abenteuer für die ganze Familie. Die Besucher können spielen, experimentieren und Dinge selbst erleben. Das WOW Experience Centre ist in fünf verschiedene Bereiche unterteilt - jeder mit einem anderen spannenden Schwerpunkt.


Das Erlebniszentrum Thule Koda

Auch Das Erlebnis-Zentrum Thule Koda wurde in Kuressaare, der Hauptstadt der Insel Saaremaa, eröffnet. Es möchte Besucher augenzwinkernd und mit gehörigem Schalk im Nacken einen vielleicht nicht ganz der historischen Wirklichkeit entsprechenden Einblick in die Geschichte Saaremaas geben. Das Motto der Einrichtung: "Glaub' nicht alles, was du siehst!" 


Das Erlebnisbad in Tõrva

Das Bad bietet ein 25-Meter-Schwimmbecken, ein Kinderbecken mit Spielbereich, vier verschiedene Saunen, einen Whirlpool, einen einladenden Ruhebereich und eine Sonnenterrasse im Freien. Wasserspaß für die ganze Familie, ganz gleich, ob Sie ausgedehnt schwimmen oder sich entspannen wollen.


Besucherzentrum auf Tallinner "Sängerfeld"

Bühnenrückseite auf dem Sängerfeld in Tallinn

Foto: Jüri Kartul, Visit Estonia

Ein spannender Neuzugang! In der zweiten Hälfte des Jahres 2021 wird ein neues Besucherzentrum auf dem Sängerfeld in Tallinn eröffnen. Es erwartet Sie ein 350 Quadratmeter großes Zentrum mit spannenden Ausstellungen zum Estnischen Liederfest, zur Singenden Revolution und zur estnischen Kultur und Musik. Das Zentrum wird auch Raum für Workshops und Seminare bieten.


19. Jahrhundert-Museum in der Stadt Paide

Ende des Jahres wird in Estland ein spannendes neues Museum über das 19. Jahrhundert eröffnet. Es ist eine Weiterentwicklung des Zeitzentrums Wittenstein in Paide. Hier lernen Sie das 19. Jahrhundert und Objekte aus dieser Zeit kennen. Die Ausstellungen des Museums beleuchten unter anderem die Geschichte von Industrie, Ernährung, Pharmazie und Medizin. Auch Workshops und Werkstätten sind geplant.


A. Le Coq Biermuseum und Erlebniszentrum

Sammler-Bierflaschen von A. Le Coq

Foto: A. Le Coq Biermuseum, Visit Estonia

A. Le Coq ist eine der ältesten Bierbrauereien Estlands und im Jahr 2003 wurde auf ihrem Brauereigelände in Tartu ein Biermuseum eröffnet. Jetzt erweitert sich das Museum um ein neues Erlebniszentrum, das im Herbst dieses Jahres fertiggestellt werden soll. Dieses Erlebniszentrum wird Ausstellungen über estnisches Bier und die Braukultur präsentieren. Neben dem Museum ist auch eine Schankwirtschaft geplant, in der Sie verschiedene Biersorten probieren können.


Neues Strandhaus in Kauksi am Peipus-See

Der Strand von Kauksi

Einer der schönsten Strände Estlands findet sich am Peipus-See

Foto: Tourismuszentrum Ida-Viru, Visit Estonia

Im Jahr 2021 wird ein neues Strandhaus am beliebten Nordstrand des Peipus-Sees gebaut. Der kilometerlange Sandstrand von Kauksi ist rin Urlaubsparadies und das neue Strandhaus wird ein Besucherzentrum, einen Essbereich und einen Seminarraum beinhalten.



Bookmarken Sie diesen Beitrag am besten in Ihrem Browser und schauen Sie immer wieder mal vorbei, damit Sie keine neue Attraktion verpassen!

Newsletter