Story des bekanntesten Weihnachtsbaums von Tallinn

Quelle: Jaanus Ree

Story des bekanntesten Weihnachtsbaums von Tallinn


Der Weihnachtsmarkt von Tallinn ist das Zuhause eines der ältesten Ferientraditionen in Europa.

Die Geschichte des bekannten Baums von Tallinn

Winterwunderland

Das historische Rathaus von Tallinn mit Blick auf die Marktstände.

Foto von: Toomas Volmer / Visit Estonia


Die Legende nach wurde der erste Weihnachtsbaum 1441 von der Bruderschaft der Schwarzhäupter, eines livländischen Kaufmannsordens, nach Tallinn gebracht. Wenn das wahr ist, dann würde es der erste Weihnachtsbaum sein, der auf einem Rathausplatz in Europa aufgestellt wurde – eine Behauptung, die von der Stadt Riga heiß umstritten wird, da da eine ähnliche Tradition um die gleiche Zeit von der Bruderschaft der Schwarzhäupter eingeführt wurde. Die Zeremonie des Tragens des Baumes in das Herz von Tallinn erregte mit der Zeit so viel Aufsehen, dass es selbst Adlige wie Peter den Großen, den Imperator von Russland, anzog, der an diesem Ereignis 1711 teilnahm.


Der Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz

Handgefertigte Geschenke

Wähle aus traditioneller Handarbeit oder modernen Designgeschenken aus.

Foto von: Silver Tõnisson / Visit Estonia


Jedes Jahr, entfaltet sich der berühmteste Weihnachtmarkt in Estland  auf dem Rathausplatz Tallinns mit seinem Weihnachtsbaum als Kronjuwel. Ein alljährlicher Wettbewerb selektiert den schönsten Fichtenbaum in ganz Estland aus, der das Herzstück des Marktes wird. Dieses Jahr wurde der Baum am 16. November bekanntgegeben und wird den Rathausplatz bis zum 7. Januar schmücken. Der Baum ist mit 50 LED-Lichterketten, 5000 kleineren Lichtern, 2500 größeren Lichtern und weißen, transparenten Kugeln geschmückt. Er hat sowohl 240 rote und goldene Kugeln, als auch 50 beleuchtete Herzen.

Erlebe Weihnachten

Warm und angenehm

Genieße auf dem Markt Kaffee, Tee oder Glühwein, um die Kälte zu vertreiben.

Foto von: Visit Estonia


Der Weihnachtsmarkt ist ein perfekter Ort um Glühwein zu schlürfen und traditionelle Handarbeitsgeschenke einzukaufen. Du kannst auch die in der Nähe liegenden Estnischen Designläden nach modernen Geschenken auskundschaften. Wenn du ein paar typische estnische Weihnachtsessen ausprobieren möchtest, probiere Lebkuchen, Blutwurst und Sauerkraut auf dem Markt oder wage dich in ein Restaurant vor Ort zu einem Festessen. Im alten Estland markierte das Heiligabend-Essen das Ende der Fastenzeit und man musste neun oder zwölf Portionen essen, um Glück im neuen Jahr zu haben. Der Weihnachtsmarkt von Tallinn ist eine der bezauberndsten und erschwinglichsten in Europa, nur einer von vielen Gründen warum Tallinn als der weltbeste Zielort für 2018 von Lonely Planet benannt wurde.

Zuletzt aktualisiert: 31.10.2018

Thema: Tallinn

Lass dich inspirieren