Ein magisches Winterwunderland

Quelle: Georgius Misjura

Ein magisches Winterwunderland

Estland mit seinen verschneiten Wäldern und den zugefrorenen Seen ist ein unvergessliches Winterreiseziel. Von Skilanglauf bis zum Schwimmen nach der Sauna bei Minusgraden - das nordische Wunderland lädt Sie zu Aktivitäten ein, die Ihren Körper beleben und Ihre Seele beruhigen. Die Tage mögen zwar etwas kürzer sein, aber die leicht zugängliche Landschaft bietet Ihnen immer noch genügend Zeit zum Entspannen – und zum Spaß haben. Es gibt so viel zu erleben, dass Sie nicht einmal frieren werden!

Erleben Sie den Winter in vollen Zügen
Beginnen Sie Ihren Tag an der frischen Luft


Die Esten tun es seit Jahrhunderten, Sie können es auch: Skifahren, Schlittschuhlaufen, Schlittenfahren und Schneeschuhwandern – alles in der wunderbar glitzernden Winterlandschaft. Sie können die vielfältigen Regionen und die unberührte Wildnis erkunden, während Sie Ihren Lieblingswintersport  ausüben, ein neues Abenteuer ausprobieren oder Ihren Winterspaß im Herzen einer Stadt finden. Sowohl im historischen Zentrum von Tallinn als auch mitten in Tartu gibt es eine Schlittschuhbahn. Bringen Sie Ihre eigenen Schlittschuhe mit oder mieten Sie sich vor Ort ein Paar!



Legen Sie einen Boxenstopp ein, um Ihren Körper zu stärken


Wenn Sie dachten, man könne nur im Sommer picknicken, liegen Sie falsch. Die estnischen Winter sind bekanntlich lang und wunderschön. Und das ist eine gute Gelegenheit, um Naturgenuss und Kulinarik zu kombinieren! Je nachdem, wie abenteuerlustig Sie sind, können Sie Ihr Essen entweder über dem Feuer kochen oder bereits fertige estnische Leckereien kaufen und zum Picknick mitnehmen. Lassen Sie sich von den besten Winterpicknick-Plätzen Estlands inspirieren!

Abkühlung nach eisigen Abenteuern


Für die meisten Esten ist der Saunagang eine Möglichkeit, um sich zu entspannen, Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen und sich nach einem Tag in der Kälte des nordischen Winters aufzuwärmen. (Keine Sorge, es ist nicht ständig nur kalt!) Obwohl die ersten schriftlichen Aufzeichnungen über 800 Jahre zurückliegen, ist die estnische Saunatradition so lebendig und belebend wie eh und je. Das südestnische Rauchsauna-Ritual wurde von der UNESCO in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen.

Um das volle Saunaerlebnis mitzunehmen, sollte man zwischen den Saunagängen in einen eisigen See springen und sich in der Sauna mit einem typischen Reisigbündel auspeitschen lassen. In einer rußbedeckten Kammer zu schwitzen, in eiskaltes Wasser einzutauchen und geschlagen zu werden, klingt für die meisten Menschen wahrscheinlich wie Folter. Für die Esten sind das die Zutaten für einen entspannten Samstagabend.


Weitere Winteraktivitäten finden Sie hier