Wie man 2 schöne Tage in Tallinn verbringt

Quelle: Liina Notta

Wie man 2 schöne Tage in Tallinn verbringt

Quelle: Liina Notta

Tallinn ist mit direktne Flügen von ganz Europa aus erreichbar. Nutzen Sie die tollen Angebote um das einzigartige Lanf einen Besuch zu erstatten.

Verschwenden Sie nach der Landung keine Zeit und machen Sie sich direkt nach der Ankunft auf den Weg in die Innenstadt. Mit der Strassenbahn erreichen Sie diese in nur 15 Minuten! Kombinieren Sie Ihr Wochenende auch mit einem Abstecher nach Helsinki oder St.Petersburg.

Alt und robust und trotzdem total beliebt!

F-Hoone, einer der beliebtesten Orte in der Region Telliskivi.

Photo by: Visit Estonia

Tag 1: eine mittelalterliche Stadt und das bliebte Kalamaja

Die Altstadt von Tallinn ist ein mittelalterliches UNESCO-Weltkulturerbe mit besonders gut erhaltener Stadtmauer. Die engen Gassen führen alle zum Rathausplatz, wo die St. Olavs Kirche steht, die 1404 erbaut wurde und noch immer eindruckvoll auf dem Rathausplatz erstrahlt. Damals war es enes der höchsten Gebäude der Welt. Besuchen Sie auch das Parlament auf dem Domberg, dass als Wahrzeichen der Hauptstadt gilt. Dort kann man das roserfarbene Parlament besichtigen. Außerdem befindet sich dort auch die prächtige orthodoxe Alexander-Neski-Kathedrale und man kann einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt und das Meer genießen.

Der Nachmittag eignet sich für einen Spaziergang im Kalamaja-Viertel, das nach seiner Geschichte als Fischer-Viertel benannt ist. Rustikale hölzerne zweistöckige Gebäude mit Cafés, Designläden und einigen der besten Restaurants in Tallinn. Probieren Sie lokale Produkte auf dem Ostseemarkt und in einem der Restaurants in der Telliskivi Creative City.

Ein Abstecher in das Kunstmuseum

KUMU, ein Kunstmuseum das sich dirkt neben dem Schlosspark Kadrioru befindet.

Photo by: Tõnu Tunnel

Tag 2: der Schlosspark Kadriorg, Pirita am Meer und der Fernsehturm

Obwohl man amliebsten den das ganze Wochenende durch die Altstadt schlendern würde, sollte man weiter auf Entdeckungen gehen. Die königliche Kadriorg Gegend ist der beste Ort in Tallinn für einen Spaziergang. Dort befindet sich ein farbenprächtiger Barockpalast, den Zar Peter der Große seiner Frau Catherine widmete. Auf dem Gelände befinden sich auch das Kunstmuseen Kumu, ein japanischer Garten und der Präsidentenpalast. Nordöstlich von Kadriorg verläuft die Pirita-Promenade parallel zum Meer. Besuchen Sie auch den Fernsehturm Tallinn im Stadtteil Pirita. Esist das höchste Bauwerk in Tallinn und ganz Estland – die Höhe des Turms beträgt 314 m. Im Turm erwartet Sie: ein Panoramablick in der Höhe von 170 m; das Brasserierestaurant und die Außenterrasse im 22. Stock. Erleben Sie einen Blick durch den gläsernen Fußboden der Plattform direkt auf den Erdboden.

Zuletzt aktualisiert: 21.11.2017
Lass dich inspirieren