Mittsommer – wenn der Abend den Morgen trifft

Quelle: Andrus Unger, Visit Estonia

Mittsommer – wenn der Abend den Morgen trifft

Mittsommer bzw. der Johannistag (Jaanipäev), wie er in Estland üblicherweise heißt, ist eines der ältesten und beständigsten Volksfeste. Ende Juni – wenn der Tag in die Nacht hineinreicht, und kaum Dunkelheit aufkommt – ist der ideale Zeitpunkt für ein Eintauchen in die Geheimnisse der blühenden Natur. 

Das Mittsommerfest beginnt am Abend des 23. Juni und endet am 24. Juni. Verwurzelt in alten Volkstraditionen, markiert der Johannistag den Beginn der Heuernte. Der Tag wurde schon lange vor Ankunft des Christentums in Estland begangen, und auch wenn das Fest einen christlichen Namen erhalten hat, so ist doch die ursprüngliche heidnische Tradition heute, Hunderte von Jahren später, immer noch lebendig.


Nächte im Norden

Die Legende sagt, dass die Abenddämmerung und das Morgengrau Liebhaber sind, die sich nur einmal im Jahr treffen – zur Sommersonnenwende.

Foto von: Visit Estonia

Heutzutage ist Mittsommer ein nationaler Feiertag, der es den Menschen ermöglicht, eine kleine Ruhepause auf dem Land einzulegen. Die Esten beginnen traditionell schon früh mit den Vorbereitungen für das Mittsommer-Fest, indem sie Holzreste für die großen Lagerfeuer sammeln, die zu dieser Gelegenheit überall im Land angezündet werden. Die Kinder lieben es, bis zum Morgengrauen aufbleiben zu dürfen, und junge Verliebte wandern durch den Wald auf der Suche nach der glückbringenden Farnblüte. Die etwas mutigeren Jungen und Mädchen springen über das Feuer in der Hoffnung auf Reichtum; die etwas bescheideneren Traditionen beinhalten Singen, Tanzen und Märchenerzählen.


Nächtliches Grillen

Kinder dürfen an der Sommersonnenwende die ganze Nacht wach bleiben und mit den anderen am Feuer an all den Festlichkeiten teilnehmen.

Foto von: Mariann Liimal

Noch bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts war der Johannistag ein Fest, bei dem Familie und Freunde zusammenkamen, um gemeinsam zu feiern. Heute verbringen viele den Tag beim Grillen mit Freunden im Garten oder bei einem Picknick in der Natur. Die Tradition der Dorffeste mit ihren Tanzkapellen und riesigen Feuern ist jedoch noch nicht verschwunden und bildet den Jahreshöhepunkt in vielen kleinen Städten und Dörfern.


Mittsommer ist untrennbar mit dem Volksglauben verbunden. Haben Sie das Glück und sehen am Johannisabend ein Glühwürmchen, dann können Sie ein großes Vermögen erwarten. Junge Frauen, die einen verstohlenen Blick in die Zukunft werfen möchten, sollten acht verschieden Sorten Blumen sammeln und sie über Nacht unter das Kopfkissen legen, woraufhin ihnen im Traum ihr Zukünftiger erscheint. Dies sind nur einige Beispiele für den lustigen und entspannenden nationalen Feiertag, in dem sich das reiche kulturelle Erbe Estlands widerspiegelt. Machen Sie mit – unten finden Sie mehr über das diesjährige Mittsommerfest.

Zuletzt aktualisiert: 19.07.2018

Thema: Nordestland

Lass dich inspirieren