Industrieerbe-Tour in Westestland

Das Industrieerbe zeigt die Entwicklung der Technologie, der Arbeitsmethoden und -bedingungen zum Verständnis des estnischen Kulturerbes.
In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstehen Fabriken und Werke – Textil- und Papierindustrie, Wodkabrennereien, Brauereien, es entwickelte sich die Metall- und Maschinenbauindustrie. Die Anlage von Eisenbahnlinien und Wassertürmen in den 1860er- und 1870er-Jahren verschaffte der Industrie weiteren Schwung.
Mit dem Anwachsen des Seetransports wurden an der Wende vom 19. auf das 20. Jahrhundert in den Gebieten an der See eine Reihe von Leuchttürmen gebaut. Mit der Entwicklung der Bildung entstanden Mühlen, Kalk- und Teerbrennöfen. Die Industrieerbe-Tour macht Sie in Westestland mit alten Industriegebäuden, Maschinen und den zu ihrer Nutzung notwendigen Fertigkeiten bekannt, der Ausflug ist sowohl für Kinder als auch Erwachsene gedacht.

Das Industrieerbe zeigt die Entwicklung der Technologie, der Arbeitsmethoden und -bedingungen zum Verständnis des estnischen Kulturerbes.
In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstehen Fabriken und Werke – Textil- und Papierindustrie, Wodka

Sehenswürdigkeiten entlang der Route
Eigenschaften und Ausstattung
Newsletter