Zurück

Ausstellung „Hölle auf der Ostsee – die Meerestragödie von Juminda 1941“ im Tallinner Seeflughafen

Wussten Sie schon, dass eine der größten Meerestragödien in den Küstengewässern Estlands erfolgt ist?

Die Ausstellung „Hölle auf der Ostsee" eröffnet den traurigen Hintergrund der Katastrophe vor 80 Jahren, die dramatischen Ereignisse und die Geschichten der Menschen und Schiffe, die in diese Hölle gerieten. Am 27. August 1941 begann in Tallinn die Evakuierung der Roten Armee vor dem deutschen Angriff im Rahmen der Operation Barbarossa – mehr als 30.000 Menschen und über 200 Schiffe nahmen Kurs auf Leningrad. Jedoch fuhren Sie direkt in eine Falle der deutschen Kriegsmarine und der finnischen Marine. An den folgenden zwei Tagen fuhren mehr als 50 Schiffe auf eine Mine, wurden von To

Wussten Sie schon, dass eine der größten Meerestragödien in den Küstengewässern Estlands erfolgt ist?

Die Ausstellung „Hölle auf der Ostsee" eröffnet den traurigen Hintergrund der Katastrophe vor 80 Jahren, die dramatischen Ereignisse und die Geschichten der Menschen und Schiffe, die in diese Hölle gerieten. Am 27. August 1941 begann in Tallinn die Evakuierung der Roten Armee vor dem deutschen Angriff im Rahmen der Operation Barbarossa – mehr als 30.000 Menschen und über 200 Schiffe nahmen Kurs auf Leningrad. Jedoch fuhren Sie direkt in eine Falle der deutschen Kriegsmarine und der finnischen Marine. An den folgenden zwei Tagen fuhren mehr als 50 Schiffe auf eine Mine, wurden von Torpedos oder Fliegerbomben getroffen und schätzungsweise 15.000 Menschen fanden den Tod.


Zeiten und Preise

Põhja-Tallinna linnaosa, Lennusadam

Ausstellung „Hölle auf der Ostsee – die Meerestragödie von Juminda 1941“ im Tallinner Seeflughafen

22.10.2021 - 15.01.2023, 10:00 - 18:00

Karte anschauen
Erwachsener: 15 €
Kind: 8 €
Familienticket: 30 €
Eigenschaften und Ausstattung

Zeiten und Preise