Estlands Top Instagram-Locations im Frühjahr

Quelle: Renee Altrov, Visit Estonia

Estlands Top Instagram-Locations im Frühjahr

Noch herrscht in Estland die so genannte fünfte Jahreszeit, aber ganz allmählich meldet sich der Frühling zu Wort. Wir haben uns einmal mehr auf Instagram umgesehen und präsentieren die angesagtesten Plätze Estlands für den Beginn der wärmeren Saison. Wenn ihr eure Estland-Fotos mit uns und vielen interessierten Instagrammern teilen wollt, zückt euer Smartphone und fügt euren Fotos auf Instagram den Hashtag #VisitEstonia hinzu.


Der Jägala-Wasserfall

Der Jägala-Wasserfall westlich von Tallinn ist der größte natürliche Wasserfall in Estland. Der Wasserfall ist fast 8 Meter hoch und über 50 Meter breit.




Der Soomaa-Nationalpark

Die fünfte Jahreszeit in Estland bezeichnet nicht, wie in Deutschland, den Karneval, sondern jene Zwischenphase im Übergang von Winter zu Frühling, in der der Schnee schmilz. Im Soomaa-Nationalpark heißt es dann. Land unter!
Weite Teile des Gebietes werden überschwemmt und man kann nun mit dem Kanu durch den Wald und übers Moor fahren – ein unvergessliches Erlebnis.




Die Klippen von Suurupi

Die Klippen, die irgendwie an die portugiesische Algarve erinnern, liegen etwa 25 Kilometer von Tallinn entfernt an der Nordküste Estlands.




Der Hexenbrunnen von Tuhala

Die große Frühjahrs-Attraktion im Soomaa-Nationalpark ist – neben der fünften Jahreszeit – der scheinbar kochende Hexenbrunnen von Tuhala. Dem Volksglauben nach gibt es jetzt massiven Streit unter den Hexen auf dem Brunnenboden. Tatsächlich wird das Wasser durch einen interessanten physikalischen Effekt nach oben gedrückt.




Das Tuhu-Moor

Das Tuhu-Hochmoor befindet sich im Westen Estlands. Hier gibt es einen schönen Wanderweg, der etwa 900 Meter über Holzbohlen führt. Vom Aussichtsturm hat man einen wunderbaren Panoramablick über die umliegende Moor-Landschaft.




Der Naturlehrpfad Rannametsa-Tolkuse

Dieser hübsche Wanderweg befindet sich etwa 30 Autominuten entfernt von der Stadt Pärnu im Westen Estlands. Es ist ein bezaubernder Ort und der Weg verläuft durch ein wunderschönes Gebiet mit Kiefernwäldern, Sanddünen und kleinen Moorseen.




Der Lahemaa-Nationalpark

Der bekannteste Nationalpark Estlands liegt etwa eine Autostunde westlich von Tallinn und eignet sich perfekt für einen Tagesausflug. Neben der überwältigenden Natur und der abwechslungsreichen Küstenlandschaft finden sich hier auch drei der schönsten Herrenhäuser des Landes.




Der Leuchtturm von Kõpu

Dieser Leuchtturm auf der Insel Hiiumaa ist der älteste noch in Betrieb befindliche Leuchtturm Estlands und des gesamten Ostseeraumes. Er ist über 500 Jahre alt, verfügt über eine interessante Architektur, hat spannende Zeiten erlebt und könnte darüber vermutlich ganze Abende lang erzählen.




Die mittelalterliche Altstadt von Tallinn

Tallinn ist die Hauptstadt Estlands und ein ideales Reiseziel, wenn Sie die Annehmlichkeiten der modernen Welt, ein lebhaftes Nachtleben und tolle Abenteuer mit einem reichen kulturellen Leben in historischer Umgebung kombinieren möchten.




Das Naturschutzgebiet Endla

Das Naturschutzgebiet wurde eingerichtet, um die einzigartige Natur in Estlands Osten zu erhalten. Das Zentrum des Naturschutzgebietes befindet sich im Dorf Tooma im Kreis Jõgeva. Hier gibt es mehrere Wanderwege mit gut platzierten Aussichtstürmen, von denen aus sich auch Vögel beobachten lassen.





Frühling in Estland – das ist die Zeit des Jahres, wo den Esten das Herz aufgeht, in der Pläne für die Zukunft geschmiedet und allerlei Leckeres in der Natur gesammelt wird. Nach dem langen Winter freut man sich auf längere Tage und Wärme.

Es wird Zeit für Estland im Frühjahr!