Estlands Top Instagram-Locations im Frühjahr

Quelle: Paul Meiesaar, Visit Estonia

Estlands Top Instagram-Locations im Frühjahr

Noch herrscht in Estland die so genannte fünfte Jahreszeit, aber ganz allmählich meldet sich der Frühling zu Wort. Wir haben uns einmal mehr auf Instagram umgesehen und präsentieren die angesagtesten Plätze Estlands für den Beginn der wärmeren Saison. Wenn ihr eure Estland-Fotos mit uns und vielen interessierten Instagrammern teilen wollt, zückt euer Smartphone und fügt euren Fotos auf Instagram den Hashtag #VisitEstonia hinzu.



Der Wasserfall von Valaste

Mit 30 Metern Fallhöhe ist er der höchste Wasserfall Estlands. An der Ontika-Steilküste gelegen, kann man ihn dank einer ausgefeilten Treppenkonstruktion in jeder Höhe bestens beobachten.


Der Soomaa Nationalpark

Mit seinen Wäldern, Mooren, Flüssen und Wiesen bietet der Sooma Nationalpark einen unvergleichlichen Eindruck authentischer estnischer Natur. Während der fünften Jahreszeit sind weite Teile der Landschaft überschwemmt. Eine willkommene Gelegenheit, um den Nationalpark mit dem Boot zu erkunden.


Der Kadriorg-Park

Den weitläufigen und wunderschönen Schlosspark verdankt Estland dem Zaren Peter I., der ihn im ersten Drittel des 18. Jahrhunderts auf 70 Hektar anlegen ließ. Hier kann man nach Herzenslust flanieren und findet etliche lohnende Fotomotive.


Der Hexenbrunnen von Tuhala

Der Legende nach sollen es Hexen sein, die am Grunde des Brunnens sitzen und das Wasser aufwirbeln. Tatsächlich läuft der Brunnen von Tuhala während der Zeit der Schneeschmelze über, wenn bestimmte Bedingungen gegeben sind. Eines der vielen spannenden Naturphänomene Estlands.


Der Bahnhof von Haapsalu

Seit jeher ist der nostalgische Bahnhof aus dem Zarenreich besonders bei verliebten Paare ein gern gewählter Hintergrund für das eine oder andere Foto.


Der Schlosspark in Viljandi

Der Park dient als beliebtes Naherholungsgebiet. Er besitzt Hanglage mit Aussicht und beherbergt die Ruinen eines mittelalterlichen Schlosses. Hier kann man herrlich zwischen alten Bäumen flanieren oder ein Picknick abhalten. Einmal im Jahr findet auf dem Areal das Viljandi Folk-Festival statt.


Der Leuchtturm von Tahkuna

1873 auf der Weltausstellung in Paris vom russischen Zaren als Bausatz erworben, wurde der gusseiserne Leuchtturm an der Nordspitze der Insel Hiiumaa platziert, Mit über 47 Metern ist er der höchste Leuchtturm der estnischen Küste.


Laulasmaa

Laulasmaa ("Singende Erde") verdankt seinen Namen dem in dieser Küstenregion Estlands bekannten und so genannten "singenden Sand". Ein wunderschöner weißer Strand verbindet die Ostsee mit dem beeindruckenden Pinienwald. Hier ist seit 2018 auch die Heimat des Arvo Pärt-Zentrums.


Die Flusspromenade in Tartu

Tartu gilt als Estlands Kulturhauptstadt – und das zu Recht. Die zweitgrößte estnische Stadt liegt im Süden des Landes und beherbergt nicht nur eine der ältesten Universitäten Europas, sondern auch eine lebendige junge Kunst- und Kulturszene. An der Flusspromenade öffnen in der warmen Jahreszeit diverse Saison-Gastronomien. Hier flaniert man, trifft Freunde und taucht vor schöner Kulisse in die Aura der Studentenstadt ein.



Lass dich inspirieren