Die besten Orte für den Ausblick auf Tallinn

Die besten Orte für den Ausblick auf Tallinn

Quelle: Rasmus Jurkatam, Visit Estonia

Tallinn überrascht mit seiner Mehrseitigkeit - hier gibt es sowohl die Küste als auch die Pflastersteine der Altstadt, dichten Stadtverkehr und ruhige grüne Parks und vieles Andere. Damit Sie diese Ausblicke am besten genießen und festhalten können, sei Ihnen dabei eine Liste von den Orten ein Hilfe, wo man dies wirklich tun kann. Übrigens - viele dieser Orte kann man kostenlos oder nur für ein symbolisches Entgelt besuchen! Siehe auch www.visittallinn.ee.

Suur Rannavärav und Paks Margareeta (Die Grosse Strandpforte und die Dicke Margarethe)

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

Die Grosse Strandpforte und die Dicke Margarethe wurden errichtet, um die Stadt vor Angriffen von See aus zu schützen, aber auch, um den von der See kommenden Gästen Eindruck zu machen. Die mit der Stadtmauer gleichzeitig gebaute Grosse Strandpforte befindet sich im nördlichen Teil der Altstadt in unmittelbarer Nähe des Hafens. Während der Rekonstruktionsarbeiten der Pforte Anfang des 16. Jahrhunderts wurde in deren Nähe auch der Geschützturm "Dicke Margarethe" errichtet. Heute befindet sich in der Dicken Margarethe das Estnische Meeresmuseum. Im Museum ist eine bemerkenswerte Sammlung von Schiffsmodellen aus verschiedenen Zeitperioden ausgestellt. Auf dem Dach des Turmes gibt es eine Besichtigungsplattform, von der man einen schönen Ausblick auf die Altstadt und die Tallinner Bucht hat. Im Sommer ist dort das einzige Dachcafé in Tallinner Altstadt geöffnet.

Weiterlesen

Tallinner Bischöfische Domkirche und der Glockenturm

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

Zu den erwähnenswerten Gegenständen des Interieurs in Tallinner Bischöfischen Domkirche (1233 zum ersten Mal erwähnt) gehören zahlreiche Grabsteine aus dem 13. bis 18. Jahrhundert und Wappenschilde der Adliger aus dem 17. bis 20. Jahrhundert. Zu den berühmtesten Personen, die in der Kirche beerdigt sind, zählen der bekannte schwedische Kapitän Pontus de la Gardie und seine Gemahlin, Sophia Gyllenhelm, die Tochter des schwedischen Königs Johann III, Admiral Samuel Greigh und der russische Admiral Adam Johan von Krusenstern, der die erste russische Expedition um die Welt geleitet hat. Außer dem Besichtigen des schönen Interieurs können die Besucher auf den 69 m hohen im Barockstil erbauten Glockenturm steigen und den wunderschönen Blick auf die Stadt genießen.  Besuch der Kirche für eine kleine Spende, Steigen auf den Turm mit Eintrittskarten.

Weiterlesen

Museum Kiek in de Kök

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

Der mächtige mittelalterliche Schutz- und Kanonenturm Kiek in de Kök (mittelniederdeutsch für "Guck in die Küche") hat seinen Namen nach einer Legende bekommen, wonach die Soldaten es gemocht haben sollen, von oben vom Turm aus in die Küchen der Unterstadt zu gucken. Das Museum, das sich im Turm befindet, stellt die Entstehungsgeschichte und die Entwicklung von Tallinn und die wichtigsten Kriegsereignisse vom 13.-18. Jahrhundert vor. Im Kellergeschoss werden Fotoausstellungen veranstaltet, in der Gewehrkammer kann man verschiedene Gewehre kennenlernen und sich auf einem Schießsimulator auf die Probe stellen. Aus dem Café, das sich im fünften Stock befindet, eröffnen sich einzigartige Ausblicke auf den Domberg, auf die Unterstadt und auf den Hafen. Beim Turm Kiek in de Kök fangen auch Führungen in die Bastionsgänge an.

Weiterlesen

Restaurant & Bar Horisont

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

Das elegante und stilvolle Horisont Restaurant & Bar befindet sich auf der höchsten Etage des Swissôtels Tallinn. Es ist ein idealer Ort um sich zu entspannen und eine Fünf-Sterne Küche zu genießen. Unsere Gäste können den berauschenden Panoramablick auf die Altstadt von Tallinn und das Meer genießen. Das Restaurant Horisont bietet eine moderne Auswahl an Speisen unter Verwendung saisonaler, lokaler und auch internationaler Produkte. Das Restaurant bietet auch die Möglichkeit eines privaten Abendessens in einem eigens dafür abgetrennten Raum.

Weiterlesen

Café "Komeet"

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

"Komeet" ist ein schlichtes und behagliches Café im 4. Stock des Zentrums Solaris. Vom Café hat man einen wunderschönen Blick auf die Stadt. Wir bieten verschiedene Kuchen, Salate, Snacks und warme Gerichte an. Vor allem handelt es sich um ein Café und nicht um ein Restaurant. Wir wollen, dass unsere Gäste sich beim Essen gemütlich fühlen. Bei uns müssen Sie nicht immer eine Vorspeise, ein Hauptgericht und ein Dessert bestellen, um dem Wirt einen Gefallen zu tun... Sie können einfach den schönen Blick genießen, eine Tasse Kaffee trinken und ein Stückchen leckeres Schokoladenkuchen essen. In der Sommersaison ist auch die Außenterrasse des Cafés geöffnet.  

Weiterlesen

Die Aussichtsplattform "Kohtuotsa"

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

Die Aussichtsplattform "Kohtuotsa" befindet sich an der Nordseite der Erhöhung von Toompea. Von hier eröffnet sich ein fantastischer Ausblick auf die roter Dächer der Altstadt und die stolzen Kirchen wie auch auf die modernen Wolkenkratzer in der Innenstadt. Im Hintergrund sieht man den Finnischen Meerbusen, den Hafen und Pirita. Ein Anblick, der einem Erlebnisse vermittelt, ist zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter garantiert.

Weiterlesen

Lounge 24

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

Lounge 24 ist ein ausgezeichneter Ort Geschäftspartner zu treffen und mit ihnen ein gemeinsames Mittag- oder zu Abendessen einnehmen. Ein besonders erfrischendes Erlebnis bietet die Terasse, wo man in der Gesellschaft von Freunden an der frischen Luft Cocktails und eine herrliche Aussicht auf das nächtliche Lichtermeer der Stadt genießen kann.

Weiterlesen

Patkulsche Aussichtsplattform

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

Die Patkulsche Aussichtsplattform ist ein Teil vom ältesten Gebiet Tallinns. Von der Aussichtsplattform eröffnet sich ein märchenhafter Blick auf die Stadtmauer, Tallinner Türme und den Hafen. Die Patkulsche Treppe wurde 1903 erbaut, die Treppe hat 157 Stufen und verbindet den Domberg mit der Unterstadt. Die Treppe führt nach unten in den Toompark (Dompark), zum Shnelli-Teich.

Weiterlesen

Kirchturm der Olaikirche

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

Zu Beginn des 16. Jahrhunderts wurde auf dem Westturm der Kirche, welche zu den höchsten auf der Welt gehörte, der gotische Turmhelm gebaut (die Turmhöhe betrug angeblich 159 m). Die Historiker sind sich aber bei der Auslegung der Angaben und Maßeinheiten nicht einig, und so besteht auch die Meinung, dass der Turm niemals höher als 115-125 m war. Nichtsdestoweniger handelt es sich um einen imposanten Bau und der 124 Meter hohe Turm wird bis heute noch als ein Symbol Tallinns angesehen. Während der Sommersaison können die Besucher über die Wendeltreppe auf die Aussichtsplattform des Turms klettern und von dort den Ausblick auf die Stadt genießen. Gut zu wissen: Auf die Aussichtsplattform führen 232 Treppenstufen.

Weiterlesen

Der Fernsehturm Tallinn

Harju maakond, Pirita linnaosa

Der Fernsehturm Tallinn im Stadtteil Pirita ist das höchste Bauwerk in Tallinn und ganz Estland – die Höhe des Turms beträgt 314 m. Der Fernsehturm Tallinn ist ein erlebnisreiches Tourismus-, Kultur- und Freizeitzentrum. Im Turm erwartet Sie: ein Panoramablick in der Höhe von 170 m; das Brasserierestaurant und die Außenterrasse im 22. Stock; Estland und Tallinn vorstellende interaktive Multimedienlösungen; ein Blick durch den gläsernen Fußboden der Plattform direkt auf den Erdboden; ein fantastisches Innenmilieu; Attraktionen für Kinder; das Mini-TV-Studio; der Souvenirladen.

Weiterlesen

Rathausturm und Vana Toomas (dt. Alter Toomas)

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

ßDer Rathausturm wurde zusammen mit dem Rathaus in den Jahren 1402-1404 erbaut. 1530 wurde auf die Turmspitze eine Wetterfahne gesetzt, die von den Leuten Vana Toomas (Alter Toomas) genannt wurde. Vana Toomas gilt als eines der bekanntesten Symbole von Tallinn – er ist Beschützer und Wächter der Stadt. Das Original, Vana Toomas vom Jahr 1530 befindet sich jetzt im alten Keller des Rathauses. In der Sommersaison ist es den Stadtbesuchern gestattet, über die Wendeltreppe des Rathauses hinauf in den achteckigen Turm zu steigen, von wo aus sich eine malerische Aussicht auf die ganze Altstadt und deren Umgebung eröffnet. Um den Glockenbalkon in 34 m Höhe zu erreichen, soll man 115 Stufen steigen. Je höher man ist, desto steiler und höher werden die Stufen.

Weiterlesen

Museum „Hotel Viru und KGB“

Harju maakond, Kesklinna linnaosa

Es war einmal ein Hotel, das Viru genannt wurde. Es war das Jahr 1972 und bis zum Ende der Sowjetzeit blieben etwas weniger als 20 Jahre Zeit. Das für Ausländer geeignete Hotel musste auch für die staatliche Sicherheitsbehörde KGB geeignet sein. Dies ist nicht nur eine Geschichte über die Beziehungen zwischen einem Hotel und dem KGB. Das Museum stellt eine Schatzkammer der Geschichten über zwei Welten dar. In einer Welt, die hauptsächlich auf dem Papier existierte, führten glückliche Sowjetmenschen ein Wohlleben unter der Leitung der klugen Alleinpartei und es herrschte Freundschaft; dort gab es keine Unfälle oder Katastrophen. Die andere, reale Welt war von Natur aus bedeutend vielfältiger und komplizierter. Für den Museumsbesuch ist immer eine Voranmeldung notwendig!

Weiterlesen
Zuletzt aktualisiert: 30.11.2017

Thema: Tallinn